Verdauungsakt

Hör zu!

grob körniges Vergehen

offener Hautporen,

die – in deren Flüchtigkeit –

von jungen Tagen

erzählen;

Hochmütige Stimmen

trällern im Takt nackter Füße

überdrehte Schritte balancieren

unterhalb des entflogenen Körpers

oberhalb der Erddecke

auf dem rutschigen Marmortisch

„what is love?“

Traumzauberbaum schüttelt sein Gemüt

gestürmte Blätter entziehen sich dem Nest

Kratzende Krähenlaute kümmern sich um mich

Einfahrt Tag & Nacht freihalten

„can’t fight any longer“

Osteingang zählt in aller Seelenruhe

Ersatzteile;

aufrechtes Aufrichten kinderleicht

dosiert

am linken Schalter;

Rückt ein bisschen vor; eure Gesichter –

– Hier und Jetzt –

nehme an

rund um die Uhr

Stellplatz zu vermieten

entschieden entschlossen über Reparatur

gebe zurück, was bleibt.

Verlass‘ mich nicht

Im Alter sorgen sich

fremde Hauseingänge

schützen überdacht Tintenfisch vorm Zerlaufen;

Erwartungen existieren

grundsätzlich

auf dem Boden der Tatsachen,

um übertroffen zur werden.

Wie lösen Jäger?

Schnappschüsse, um tränende Regentropfen festzuhalten,

bevor sie sich zu einem Ganzen im See sammeln?

„never stop dreaming“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*